Folgen Sie uns
28. Juli 2015
Redaktion

Trockenbau am Schornstein: Empfehlungen für den richtigen Abstand

Ein neuer Informationsdienst der Industriegruppe Gipsplatten (IGG) im Bundesverband der Gipsindustrie e.V. gibt klare und eindeutige Empfehlungen zum „Abstand von Schornsteinen, Feuerstätten und Rauchrohren zu Gipsplatten und Gipsfaserplatten“. Architekten, Bauleiter und Fachunternehmer können damit Ausführungsfehler vermeiden und die Qualität von Beplankungen oder Bekleidungen bei Schornsteinen und Öfen sicherstellen.


Quelle: Bundesverband der Gipsindustrie e.V.

Der Informationsdienst schließt eine bisher nicht erfasste Regelungslücke: Für Gipsplatten und Gipsfaserplatten legt DIN V 18160-1 Abgasanlagen – Planung und Ausführung keinen bestimmten Abstand zum Schornstein fest, weil es sich um nicht brennbare Baustoffe handelt. Bei lang anhaltender hoher Temperaturbelastung gibt Gips jedoch sein Kristallwasser ab und verliert an Festigkeit. Um die Funktion von Gipsplatten im Bereich von Schornsteinen sicherzustellen, wurden die Einwirkungszeiten von Temperaturen ? 50 °C auf Gipsplatten auf einem Prüfstand gemessen und daraus die im Text und in Zeichnungen dargestellten Abstandsempfehlungen abgeleitet.

Der IGG-Informationsdienst „Abstand von Schornsteinen, Feuerstätten und Rauchrohren zu Gipsplatten und Gipsfaserplatten“ wurde unter Mitwirkung der Initiative Pro Schornstein e.V. erarbeitet. Die Information (4 Seiten) und kann hier direkt kostenlos als PDF heruntergeladen werden.

Foto: kuraphoto/AdobeStock_428914080
Zurück
Speichern
Nach oben