Folgen Sie uns
10. Januar 2024
Redaktion
Werkzeuge

Schnell und sicher

Mit den 18-Volt-Bohrhämmern DH1826DA und DH1826DC und den 36-Volt-Modellen DH3628DA und DH3628DC arbeiten professionelle Anwender ebenso schnell wie sicher.
Foto: HiKOKI
Die HiKOKI Akku-Bohrhämmer DH1826DA (l.) und DH1826DC (r.) haben, wie die 36-Volt-Modelle, drei Betriebsarten: Bohren, Hammerbohren und Meißeln.

„Die Sicherheit und Gesundheit der Anwender haben für HiKOKI oberste Priorität“, erklärt Julian Sauter, Produktmanager bei HiKOKI Europe. Das ist auch der Grund, warum die neue Akku-Bohrhämmer-Range gleich ein ganzes Paket von Sicherheits-Features mitbringt. Die Reactive Force Control (RFC) stoppt den Motor, wenn der Bohrer plötzlich im Material stecken bleibt. Das Verletzungsrisiko bei einem ruckartigen Drehen der Maschine kann so reduziert werden. Die User Vibration Protection (UVP) reduziert die Vibrationen an den Händen und Handgelenken des Anwenders während des Betriebs. Dadurch können Anwender länger arbeiten, ohne zu ermüden und sind vor übermäßiger Vibrationsbelastung geschützt. HiKOKI legte bei der Entwicklung der neuen Bohrhämmer Wert auf Ergonomie und Vibrationsdämpfung: Bei dem vibrationsarmen Handgriff (Low Vibration Handle LVH) liegt der Schwerpunkt der Maschine nahe an der Hand. Das schafft eine gute Balance und schont die Kraft und Muskulatur des Anwenders. Als Ergebnis der Vibrationsdämpfung liegt der maximale Schwingungsemissionswert bei lediglich 12,1 m/s². Und um staubfrei arbeiten zu können, sind die Akku-Bohrhämmer mit der hochleistungsfähigen Zyklonabsaugung mit HEPA-Filter kompatibel. Das sorgt für einen staubfreien, sauberen und damit sicheren Arbeitsbereich.

Drei Betriebsarten für optimales Arbeiten

Auf der Baustelle haben es die Anwender mit ganz unterschiedlichen Materialien zu tun. Mit den neuen Akku-Bohrhämmern DH3628DA und DH3628DC können sie den jeweils passenden Modus für ihre Arbeit wählen: Ob als Bohrhammer, als reiner Bohrer oder im Meißelmodus – der DH3628DA und der DH3628DC liefern immer das optimale Ergebnis. Dabei sind die Akku-Bohrhämmer besonders kraftvoll. Beim Arbeiten in Beton liegt der maximale Bohrdurchmesser bei 28 Millimetern, in Holz sogar bei 32 Millimetern. Für die Stahlbearbeitung können Bohrer bis zu einem Durchmesser von 13 Millimetern eingesetzt werden. Das sogenannte LED LEVEL zeigt an, ob das Werkzeug gerade gehalten wird – für präzises Bohren. Anwender können über ein Tastenfeld an der Maschine schnell und einfach auf verschiedene Funktionen wie präzises Bohren oder Hochgeschwindigkeits-Bohren zugreifen. Der bürstenlose Motor der Bohrhämmer nutzt nicht nur die Energie des Akkus optimal, er ist auch nahezu wartungsfrei und besonders langlebig. Beim Akku-Bohrhammer DH3628DC ist zudem ein schneller Wechsel zwischen dem SDS-plus-Bohrfutter und dem Schnellspannbohrfutter für den effizienten Einsatz des Bohrhammers bei verschiedenen Anwendungen möglich. Beide Akku-Bohrhämmer gehören zur Multi-Volt-Familie von HiKOKI.

Foto: kuraphoto/AdobeStock_428914080
Zurück
Speichern
Nach oben