Folgen Sie uns
6. Februar 2024
Redaktion
Der neue Farbtonblock von Brillux

Innovative Wandgestaltung innen und außen

Mit dem neuen Farbtonblock für Lasurtechniken unterstützt Brillux Betriebe bei ihrer professionellen Beratung. 64 Farbtöne in inspirieren-der Gliederung laden zur Gestaltung mit Lasuren ein. Passend dazu erweitert Brillux sein Sortiment um eine neue Lasur auf Silikatbasis: Versico.
Foto: Brillux
Der neue Farbtonblock für kreative Lasurtechniken: Brillux erneuert sein Beratungswerkzeug um eine Vielzahl an unterschiedlichen Farbtönen.

„Unterschiedliche Farbtöne, verschiedene Themenwelten, dazu die nötigen Produkt- und Ausführungsinfos: Unser neuer Farbtonblock hilft bei einer effizienten und kompetenten Beratung und bietet darüber hinaus Kombina-tionsideen von Grundfarbton und Lasurbeschichtung“, erläutert Martin Füchtenhans, Produktmanager Raum-Design bei Brillux.

Für die bessere Orientierung hat Brillux die trendgerechten Farbtöne in vier unterschiedliche Themenwelten unterteilt. Mit den Farbzusammenstellungen „floral inspirations“, „mellow stones“, „light ambience“ und „spicy seasons” finden die Verarbeitenden leicht Kombinationsmöglichkeiten, die unter einer thematischen Klammer gegliedert sind. Neben Ambiente- sowie Kreativ-technik-Bildern präsentiert der Farbtonblock pro Themenwelt ein Original-Beschichtungsmuster verschiedener Untergründe und Lasurprodukte. Jeder Lasurfarbton wird auf dezent strukturiertem weißem Untergrund gezeigt sowie zusätzlich auf einer farbigen Grundbeschichtung. Diese Farbtonemp-fehlungen zeigen die Wandelbarkeit von Lasuren und geben Inspiration für eigene Farbtonkreationen.

Vier Themenwelten mit je 16 Farbtönen

Die vier Themenwelten zeigen jeweils 16 Farben, also insgesamt 64 unterschiedliche Töne. Alle eignen sich dabei sowohl für den Innen- als auch Außeneinsatz. Denn sie werden mit sehr gut lichtbeständigen anorganischen Pigmenten getönt. Dadurch erzielen sie die bestmögliche Farbtonbeständigkeit.

Zeitgleich zur Veröffentlichung des neuen Farbtonblocks führt Brillux auch die Silikatlasur Versico 82 ein. Maler*innen erstellen hiermit nicht nur strukturerhaltende Lasurbeschichtungen. In Kombination mit abgestimmten Untergrundfarbtönen erzielt die mineralisch matte Lasur zudem kreative Effekte.

„Seit der letzten Auflage des Farbtonblocks hat sich bei den Lasurtechniken einiges getan“, erklärt Füchtenhans. „In unserer 2023er-Edition entdecken Verarbeitende neue Techniken und erhalten Inspirationen für alternative Gestaltungen.“ Jeder Farbton ist per QR-Code auch über den Raum- und Farbdesigner für die digitale Farbgestaltung verfügbar.

Foto: kuraphoto/AdobeStock_428914080
Zurück
Speichern
Nach oben