Folgen Sie uns
28. August 2023
Redaktion
Initiative

Mit Ziegeln die Lust aufs Bauen wecken

Die Initiative der Schlagmann-Edmüller-Stiftung will gemeinsam mit der Bayerischen Bauwirtschaft für mehr Nachwuchs im Bauhandwerk sorgen. Bei einem Besuch der Kindertagesstätte St. Franziskus in Teising (Oberbayern) wurden 120 Miniziegelbausätze übergeben, mit den die kleinen Baumeisterinnen und Baumeister ihre Kreativität und handwerklichen Fähigkeiten entfalten konnten.
Kindergartentruppe
Foto: BBIV/Alexander Scharf
Ein echtes Ziegelpaket auf dem LKW von Kainzmair Bau als Anschauungsobjekt und Miniziegel im Bausatz als Geschenk gab es für die Kinder der Kindertagesstätte St. Franziskus. (v.l.n.r.): Mike Bauer, Johannes Edmüller (beide Schlagmann Poroton), Nicky Nagel, Harry Hammer, Bauunternehmer Johann Kainzmaier.

Um den Jüngsten einen Einblick in die abwechslungsreiche Arbeitswelt rund um den Bau zu geben, wurde ein besonderes Projekt ins Leben gerufen: Im Rahmen der Aktion „Baumeister gesucht!“ besuchten die Protagonisten „Nicky Nagel“ und „Harry Hammer“, die in spielerischer Herangehensweise die Kinder mit dem Handwerk vertraut machen sollen, den Kindergarten in Teising, um einen Grundstein zur möglichen Nachwuchsgewinnung zu legen.

Das Projekt, initiiert vom Bayerischen Baugewerbe, verfolgt das Ziel, die Begeisterung für das Bauhandwerk bereits von Kindesbeinen an zu wecken. Schlagmann Poroton-Geschäftsführer Johannes Edmüller, der in Teising mit dem langjährigen Partner Kainzmaier vor Ort war, überreichte den Kindergartenkindern 120 Miniziegelbausätze, mit denen sie gleich vor Ort mit echten kleinen Ziegeln, Mörtel und Maurerkelle ihre Fähigkeiten als Nachwuchs-Baumeister*innen erproben konnten. Die Ziegelbaukästen wurden von der gemeinnützigen Schlagmann-Edmüller-Stiftung finanziert, die sich seit vielen Jahren für die Berufsausbildung junger Menschen im Maurerhandwerk einsetzt. „Seit über 10 Jahren unterstützen wir Absolventinnen und Absolventen mit Geld- und Sachspenden. Über 700 Maurergesellen, Meister und Bautechniker konnten seit Gründung der Stiftung schon gefördert werden“, bekräftigt Johannes Edmüller.

 

Mitmach-Aktionen und Informationsveranstaltungen

Und auch die Aktion „Baumeister gesucht“ geht weit über das einfache Spiel mit Bausteinen hinaus. Die Bayerische Bauwirtschaft hat die Patenschaft übernommen und stellt den Bildungseinrichtungen Baumeister-Pakete mit Werkbänken, Werkzeugen und Handbüchern bereit. Lokale Bauunternehmen übernehmen die Patenschaft. „Nicky Nagel“ und „Harry Hammer“ schulen außerdem die Erzieherinnen und Erzieher und vermitteln ihnen, wie sie das Bauhandwerk fach- und altersgerecht in den Bildungsalltag integrieren können. Dabei geben sie wertvolle Tipps und Tricks für den geschickten Umgang mit Hammer, Säge und Maurerkelle.

„Die Baubranche bietet eine Vielzahl von spannenden und abwechslungsreichen Möglichkeiten. Wir möchten den Kindern frühzeitig die Begeisterung für das Bauhandwerk vermitteln und ihnen zeigen, wie viel Spaß es macht, etwas mit den eigenen Händen zu bauen. Mit der Aktion ‘Baumeister gesucht!’ schaffen wir die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Nachwuchsgewinnung und setzen gleichzeitig ein positives Zeichen für das Image des Bauhandwerks. Vielleicht entdecken wir hier schon den ein oder anderen zukünftigen Maurer, Architekten oder Bauingenieur“, betonte Johannes Edmüller.

Foto: kuraphoto/AdobeStock_428914080
Schmuckbild
Zurück
Speichern
Nach oben