Folgen Sie uns

Standzeiten

Wartezeiten zwischen Auftragen einer Putzlage bis zur Erhärtung und möglichem Auftrag einer weiteren Putzlage bzw. Beschichtung.Standzeiten sind abhängig von Saugverhalten und Feuchtegehalt des Putzgrunds, Putzdicke, Bindemittel sowie Witterungsbedingungen. Bei ungünstigen müssen sie verlängert werden.

Beispiele:    –   Haftbrücke, Spritzbewurf    ≥ 1 Tag    –   Gipsputz, Armierungsputz, Kalk-, Kalkzementputze    pro mm Dicke ≥ 1 Tag    –   Luftkalkputz    pro mm Dicke ≥ 1 Tag    –   Zementputz    ≥ 28 Tage    –   Wärmedämmputz    pro cm Dicke 1 Tag.

Foto: kuraphoto/AdobeStock_428914080
Nach oben