Folgen Sie uns
31. Oktober 2023
Redaktion
14. Rigips Trophy 2024 I 2025

Ausbauwettbewerb geht in die nächste Runde

Die Vorbereitungen für den kommenden Wettbewerbsjahrgang sind in vollem Gange. Es gibt einige Neuerungen in den Teilnahmemodalitäten.
Foto: SAINT-GOBAIN RIGIPS GmbH
Ab sofort starten die Vorbereitungen und Anmeldungen zur 14. Rigips Trophy 2024 I 2025.

Für die Teilnahme grundsätzlich zugelassen sind alle Ausbauprojekte, deren Fertigstellung bis September 2024 sichergestellt ist. Die größten Erfolgschancen haben – wie auch bei früheren Rigips Trophys – die Projekte, die sich durch besondere handwerkliche Leistungen auszeichnen. „Interessierte Trockenbauunternehmen wenden sich einfach direkt an ihren zuständigen Betreuer von RIGIPS“, erklärt die langjährige Trophy-Koordinatorin Karin Melder den zukünftigen Ablauf.

„Natürlich sprechen unsere Vertriebskollegen ihrerseits auch Fachhandwerksunternehmen mit aufwändigen und herausragenden Ausbauleistungen direkt an. Das Zusammenstellen der eigentlichen Bewerbungsunterlagen geschieht dann gemeinsam in enger Zusammenarbeit zwischen Trockenbauunternehmen und dem betreuenden Mitarbeiter von RIGIPS. So können wir den Arbeitsaufwand bei den teilnehmenden Unternehmen deutlich reduzieren“, so Karin Melder. Mit der Teilnahme an der 14. Rigips Trophy zählen die Fachunternehmen automatisch als Nominees.

„Professionelles Bildmaterial ist die ,Visitenkarte‘ des Ausbauprojektes und ein entscheidender Erfolgsfaktor. Auch hier wird RIGIPS die Teilnehmer zukünftig noch besser unterstützen. Die Projektvorstellung vor der unabhängigen Jury erfolgt dann im Herbst 2024 online. Und zwar durch den Projektverantwortlichen von RIGIPS sowie – sofern gewünscht – einem Vertreter des jeweiligen Fachunternehmens. So können die besonderen Ausbauleistungen noch fundierter erläutert werden“, erklärt Karin Melder. Im Rahmen der Jurysitzung wählt die Expertenjury dann unter allen Nominees die aus ihrer Sicht überzeugendsten Projekte in den Kategorien Wohnbau und Nicht-Wohnbau sowie die erst-, zweit- und drittplatzierten in der Hauptkategorie Trockenbau aus.

Sonderpreise und Teilnahme an der International Trophy „locken“ auch weiterhin

Aufgrund der guten Erfahrungen bei den letzten beiden Rigips Trophys hat RIGIPS auch für den kommenden Wettbewerb an der Möglichkeit festgehalten, den einen oder anderen Sonderpreis für herausragende „Einzelleistungen“ zu vergeben. Ob und welche Sonderpreise verliehen werden, entscheidet die Jury während der Beratungsrunde. Die drei Gewinner der goldenen Trophäen haben darüber hinaus wenige Wochen nach der deutschen Siegerehrung – auch dies eine „gute alte“ Tradition – die Gelegenheit, sich im Rahmen der Saint-Gobain Gypsum International Trophy mit Kolleginnen und Kollegen aus der ganzen Welt zu messen.

Foto: kuraphoto/AdobeStock_428914080
Zurück
Speichern
Nach oben